Anzeige
Ubergabe-Walter-Heiter Museumsleiterin Julia Riß, Künstler Walter Heiter, Bürgermeister Martin J. Preuß und Kulturreferent Dr. Fabian Kern (v.l.n.r.) mit dem Bild, das von nun an zum Bestand des Stadtmuseums zählt. Fotos (Susanne Schwab, Stadt Amberg)

30 Jahre WAA-Baustopp - Kunstwerk fürs Amberger Museum

2 Minuten Lesezeit (301 Worte)
Empfohlen 

Amberg. Die geplante Wiederaufbereitungsanlage (WAA) in Wackersdorf oder besser die Verhinderung derselben ist ein wichtiges Thema im Leben von Walter Heiter. Der in Kümmersbruck und Henfenfeld lebende Künstler hat seinerzeit aktiv am Protest teilgenommen und setzt sich noch heute, im Alter von 82 Jahren, intensiv mit diesem Vorhaben auseinander. Der 30. Jahrestag des Baustopps war jetzt Anlass für Heiter, nochmals seiner Freude über dieses Ereignis Ausdruck zu verleihen.


Nachdem er das bereits im Rahmen der Jahresausstellung der Gruppe Amberger Künstler zum Jahreswechsel mit einer raumgreifenden Installation getan hatte, nahm der gläubige Künstler sein Motiv – das Bildnis Jesu, aus Gips modelliert – noch einmal in etwas veränderter Form wieder auf und übergab das so entstandene Werk an Bürgermeister Martin J. Preuß, Kulturreferent Dr. Fabian Kern und Museumsleiterin Julia Riß als Schenkung für das Amberger Stadtmuseum.


Tipps und Trends für Sie

Diese bedankten sich für das Zeitdokument, in dem sich ein Ereignis widerspiegle, das, so Ambergs zweiter Bürgermeister, „uns in der Oberpfalz auseinandergeführt und gespalten hat". Umso mehr freute sich Preuß, dass in dem Werk Walter Heiters auch der Versöhnungsgedanke eine große Rolle spielt. „Freude! – seit 30 Jahren – Ende der WAA Wackersdorf. 1990-2020 Ende der Leiden, wir konnten sie vermeiden", lautet der Untertitel des plastischen Bildes, auf dem Jesus Christus verkündet: „Ich habe euch innig geliebt – ihr aber habt das Atom wider mich gerichtet."

Dr. Kern und Julia Riß sehen es als wichtige Aufgabe, nicht nur die Erinnerung an die damaligen Geschehnisse – die Entscheidung für die der Anlage und deren Planung, aber auch den intensiven und letztlich erfolgreichen Protest – wach zu halten, sondern auch den Bezug zur und in der Oberpfalz zu zeigen. Sie versprachen daher, das Zeitzeugnis immer wieder in diesen Zusammenhang zu setzen und auf diese Weise in der Erinnerung der Bevölkerung zu verankern.

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://kurier-oberpfalz.de/

Region Schwandorf

28. September 2020
Am vergangenen Wochenende wurden drei neue Covid-19-Fälle im Landkreis Schwandorf bekannt. Die Infizierten kommen aus Schwandorf, Oberviechtach sowie dem Gemeindegebiet Altendorf. ...
28. September 2020
Schwandorf. Das Ehrenamt, vor allem das ehrenamtliche Engagement in Vereinen, verlangt viel. Nicht nur viel Zeit, auch viel Bereitschaft sich rechtlichen und technischen Fragen auszusetzen und kompetent auf die Anforderungen zu reagieren. Der Landkre...
28. September 2020
Wernberg-Köblitz. Ein 17-jähriger Kradfahrer war am Montag, 28.09.2020, um 05.30 Uhr, mit seinem Krad auf der Kreisstraße SAD 30 von Weihern in Richtung Wernberg-Köblitz unterwegs....
28. September 2020
Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht vom 27.09.20 auf 28.09.20 in Burglengenfeld, Pfarrer-Schraml-Straße, einen PKW der Marke Audi TT. ...
28. September 2020
Schwandorf. Es sind noch immer vor allem Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Wenn sie nach einer Familienphase wieder ins Berufsleben einsteigen möchten, erhalten sie Unterstützung v...
28. September 2020
Am Sonntag, 27.09, gegen 15.00 Uhr, wurde in Schwandorf, in der Steinberger Straße, ein vielfach polizeibekannter 25-jähriger Drogenkonsument einer Kontrolle unterzogen. Der junge Mann führte dabei ein Fahrrad der Marke Cube mit. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

25. September 2020
Amberg. Ein ungewöhnlicher Kunde betrat am Donnerstagabend die Filiale eines Schnellrestaurants in der Fuggerstraße und wollte nicht mehr gehen, wie ein Angestellter der Polizei scherzend mitteilte. Das war dem Hund auch nicht zu verdenken,...
21. September 2020
Amberg-Sulzbach. Es sind noch immer vor allem Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Um Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben zu unterstützen, findet am Mittwoch, 30. Septembe...
20. September 2020
Hahnbach. Am Samstagnachmittag kam es beim Betreiben einer Feuerstelle im Freien zu einer Stichflamme, durch die ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der Verletzte wurde in eine Fachklinik eingeliefert....
16. September 2020
Illschwang/Ödputzberg. Am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, war ein 46-jähriger Landwirt auf einem Acker bei Ödputzberg mit dem Ausbringen von Mist beschäftigt, als er eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Tankdeckels seines Schleppers wahrnahm. ...
15. September 2020
Ursensollen/Ebermannsdorf. Sowohl auf der B 299 in Richtung Kastl als auch auf der Kreisstraße AS 22 zwischen Schafhof und Götzenod kam es wieder zu Wildunfällen. ...
09. September 2020

Amberg-Sulzbach/Schwandorf. Für Oktober hat die US-Armee drei Manöver angekündigt.

Für Sie ausgewählt