Anzeige
Einsatz-Hellstrae2Martin-Schafbauer Bild: Martin Schafbauer

Corona: Ausbruch in Amberger Seniorenheim

2 Minuten Lesezeit (363 Worte)
Empfohlen 

Amberg. Nachdem die Seniorenheime in der Stadt Amberg bis dato weitestgehend verschont geblieben waren, hat sich das Coronavirus nun doch noch in einem der hier ansässigen Häuser ausgebreitet. Betroffen ist das Seniorenheim der Diakonie in der Hellstraße, in dem aktuell 21 Bewohnerinnen und Bewohner sowie vier Beschäftigte positiv auf COVID-19 getestet worden sind.


Die Infektion hat sich aber glücklicherweise nach ihrer Impfung ereignet. „Allen unseren Bewohnerinnen und Bewohnern geht es gut. Sie haben allesamt einen milden Verlauf mit wenigen oder gar keinen Symptomen", vermeldet der Leiter des Heimes, Diakon Marcus Keil. Zwei der Bewohner befänden sich aktuell zwar im Krankenhaus, Grund sei jedoch nicht die Coronainfektion, sondern andere Erkrankungen. Zudem befänden sich beide auf der Normalstation.

Die ersten Impfungen in dem Seniorenheim haben nach Auskunft von Marcus Keil gleich nach Weihnachten am 29. und 30. Dezember 2020 stattgefunden. Am 20. Januar 2021 wurde zum zweiten Mal geimpft. Laut den aktuellen Zahlen vom 1. Februar wurden inzwischen 81 Bewohnerinnen und Bewohner bereits einmal, 79 zum zweiten Mal geimpft. 

Inzwischen habe in jedem Seniorenheim der Stadt Amberg wie auch im Landkreis Amberg-Sulzbach ein Erstimpfungstermin stattgefunden. Der letzte Erstimpfungstermin war der 25. Januar 2021. Damit werden am 15. Februar 2021 alle Altenheime in Stadt und Landkreis einen Zweitimpfungstermin gehabt haben.

Nichtsdestotrotz war das Heim jetzt gefordert, Vorsorge für alle anderen Bewohner zu treffen, indem die infizierten von den negativ getesteten Personen getrennt und in den eingerichteten Pandemiezonen untergebracht wurden. Dazu war es notwendig, Desinfektionsschleusen zu errichten und insgesamt 25 Bewohner mit ihrem gesamten Hab und Gut in andere Räume zu verlegen.

Eine große Schwierigkeit stellte in diesem Zusammenhang die Tatsache dar, dass es die Türbreiten in dem Gebäude nicht zulassen, die Betten hindurchzuschieben, sondern die Senioren ihre Betten verlassen mussten. Aus diesem Grund hatte das Heim am Freitag letzter Woche Hilfe angefordert und vonseiten des Bayerischen Roten Kreuzes, des Technischen Hilfswerks, der Führungsgruppe Katastrophenschutz der Stadt Amberg, von Ehrenamtlichen und der Bundeswehr Unterstützung bekommen.

Dafür bedanken sich jetzt Oberbürgermeister Michael Cerny und Heimleiter Marcus Keil bei allen Helferinnen und Helfern für das gute Zusammenwirken. „Sie alle haben dazu beigetragen, dass der Umzug innerhalb eines Tages am vergangenen Samstag vonstattengehen konnte", lautete die zufriedenstellende Bilanz der Verantwortlichen.


Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://kurier-oberpfalz.de/

Region Schwandorf

07. März 2021
Kreis Schwandorf. Mit 40 Fällen am Freitag und 31 am Samstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen im Landkreis Schwandorf auf mittlerweile 5.266. Und leider gibt es auch wieder einen Todesfall zu vermelden....
07. März 2021

Schwandorf. Ein „herrenloser“ Bohrhammer beschäftigt derzeit die Schwandorfer Polizei.

06. März 2021
Nittenau. Investitionen sind die eine Seite, die Finanzen eine andere. Bei der Stadtratssitzung am Donnerstagabend in der Regentalhalle wurde das Gremium hart mit dieser Tatsache konfrontiert. Die Entscheidung wurde flexibel angepasst: Ein Vorhaben n...
05. März 2021
Im Landkreis Schwandorf ist in einem Nutztierbestand im Ortsteil Stadl der Stadt Nittenau ein amtlich bestätigter Fall von Geflügelpest (HPAI) – auch Vogelgrippe genannt – festgestellt worden. Das nationale Referenzlabor am Friedrich-Loeffler-Institu...
05. März 2021
Kreis Schwandorf. Mit 45 neuen Corona-Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 5.195. Wie der Landkreis am Freitag noch einmal mitteilt, weicht der Freistaat Bayern zugunsten der Grenzlandkreise vom üblichen ...
05. März 2021
Schwandorf. Die Diskussion um Frauenquoten in Unternehmen ist kein neues Phänomen. Beim Blick auf einen Anteil von nur 31,4 % Frauen im aktuellen Deutschen Bundestag bei insgesamt 709 Volksvertretern mag dies auch nicht verwundern. Auch in der Wirtsc...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

05. März 2021
Amberg. Die hohen Corona-Inzidenzzahlen haben nun wieder Folgen: Die Stadt Amberg weist darauf hin, dass in der Stadt die Sieben-Tage-Inzidenz von 100 Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner in dieser Woche erneut über...
03. März 2021
Kreis Schwandorf. Ein diffuses Ausbruchsgeschehen von A wie Arbeitswelt bis Z wie Zuhause - und dazu 50 neue Fälle bestätigter Corona-Infektionen. Das meldet der Landkreis Schwandorf am Mittwoch. Und außerdem eine besorgniserregende Entwick...
03. März 2021
Kreis Amberg-Sulzbach. Es geht wieder los bei der Volkshochschule des Landkreises: Das umfangreiche neue Semesterprogramm ist da, und Anmeldungen sind ab 4. März möglich - allerdings nur online unter www.vhs-as.de oder telefonisch unter 09661 80294....
02. März 2021
Amberg. Wie jedes Jahr zum 1. März wechselt das Versicherungskennzeichen für Roller, Moped oder Mofa die Farbe und das neue Versicherungsjahr beginnt. Das aktuelle und gültige Versicherungskennzeichen ist blau und Fahrzeughalter sind verpflichtet, e...
02. März 2021
Amberg. Zum Friseurtermin in der Unteren Nabburger Straße fuhr am Montagmittag gegen 12:00 Uhr ein 42-Jähriger mit seinem Fahrrad vor und kettete es vor dem Friseursalon an das Fallrohr einer Dachrinne. Als er wenig später mit frisch geschnittenen H...
01. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Die letzten Tage verliefen feurig für die Beamten der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg. Ein geschürtes Feuerl, der vielleicht erste Versuch für dieses Jahr, Gartenbabfälle mit Grill-Glut zu verbrennen und heiße Asche sorgten f...

Für Sie ausgewählt