Anzeige
envato-4966947_12802

Corona im Kreis Schwandorf: Inzidenz bei 140, weitere Schulklassen betroffen

2 Minuten Lesezeit (428 Worte)
Kreis Schwandorf. Weiter steigende Corona-Inzidenz, dazu etliche Fälle im Burglengenfelder Krankenhaus: An der COVID-Front gibt es derzeit keine Zeichen für Entspannung.

55 Fälle vom Donnerstag, die die Gesamtzahl auf 4.895 ansteigen lassen, kamen neu hinzu. Die auf 100.000 Einwohner umgerechnete Sieben-Tage-Inzidenz stieg von 124,4 auf 140,0. Dieser Wert wird jetzt übereinstimmend vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben, wobei das RKI am frühen Morgen aufgrund eines Softwareproblems für den Landkreis Schwandorf und viele andere Landkreise zunächst einen überhöhten Wert mitgeteilt hatte.


Neue einheitliche Quarantäneregeln
Mit Wirkung ab heute hat das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege die „Allgemeinverfügung Isolation" geändert, in der die Quarantäne von positiv getesteten Personen, Kontaktpersonen der Kategorie 1 und von Verdachtspersonen geregelt ist. Neu ist, dass die Quarantäne erst dann endet, wenn ein negativer PCR-Test vorliegt, wobei dieser frühestens nach 14 Tagen abgenommen werden darf. 

Damit wurden die Quarantäneregeln vollinhaltlich an diejenigen Vorgaben angepasst, die bislang nur für Fälle der britischen Mutation galten. Künftig bedarf es keiner Einzelfallbescheide des Landratsamtes zur Verlängerung der Quarantäne in Fällen der britischen Mutation mehr. Die längere Quarantänezeit gilt jetzt bayernweit und allgemein.


Schulen und Kitas bleiben am Montag geschlossen
Aufgrund der anhaltend hohen Inzidenz im Landkreis Schwandorf bleiben die Schulen und Kitas auch am Montag geschlossen, zumal über das Wochenende nicht mit einem Sinken des Inzidenzwerts auf unter 100 gerechnet werden kann. Unabhängig davon wird die Lage  Anfang nächster Woche wieder neu bewertet werden.


Im aktuellen Newsletter mit Informationen zur Kindertagesbetreuung appelliert das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales im Interesse des Infektionsschutzes an alle Eltern, auch weiterhin möglichst vom Besuch der Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen abzusehen und auf die Notbetreuung zu verzichten, so sie die Betreuung ihrer Kinder auch auf andere Weise sicherstellen können. Die Eltern leisten damit einen wertvollen Beitrag dazu, Kontakte auch im Bereich der Kindertagesbetreuung auf das notwendige Maß zu reduzieren.


Wir hatten gestern von drei Schulen berichtet, auf die das Infektionsgeschehen Auswirkungen hatte. Am Freitag mussten für zwei weitere Klassen Quarantänemaßnahmen verfügt werden. Am Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach muss eine zwölfte Klasse, für die aufgrund der Abiturvorbereitung die inzidenzunabhängige Ausnahme gegolten hatte, vom Präsenz- in den Distanzunterricht wechseln. Am Sonderpädagogischen Förderzentrum in Nittenau sind vier Kinder und zwei Mitarbeiter in Quarantäne.

Fälle in der Asklepios Klinik im Städtedreieck
Nachdem im Krankenhaus in Burglengenfeld ein Fall aufgetreten war, haben Nachforschungen zur Identifizierung von drei weiteren Fällen geführt. Bereits seit dem ersten Fall erfolgt ein enger Austausch zwischen Gesundheitsamt, Klinikleitung und Hygienebeauftragten. In einer Station besteht ein Aufnahmestopp. Tägliche Schnelltests und eine PCR- Reihenuntersuchung werden durchgeführt. Weitere Vorsorgemaßnahmen werden ergriffen und umgesetzt.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://kurier-oberpfalz.de/

Region Schwandorf

05. August 2021
Pfreimd. Als erst zweite Kindertageseinrichtung in der Oberpfalz erhält der Franziskus Kindergarten in Pfreimd die Auszeichnung Naturpark-Kita. Im Rahmen des Projekts wurden die Kinder für die wichtigen Themen heimische Natur und Kultur sensibilisier...
04. August 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Gestern traten sechs neue Coronafälle im Landkreis auf. Das RKI weist dementsprechend für den Landkreis Schwandorf heute eine Inzidenz von 14,2 aus. Im Laufe des heutigen Vormittags bestätigten sich sieben neue Fäl...
04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
04. August 2021
Steinberg am See. Der wiedergewählte Steinberger CSU-Ortsvorsitzende Bernd Hasselfeldt zog eine durchwachsene Bilanz der zurückliegenden Amtsperiode, die vom Kommunalwahlkampf bestimmt war. Coronabedingt fielen alle traditionellen Veranstaltungen aus...
04. August 2021
Schwandorf. Johannes Guder und Johannes Tauer vom gemeinnützigen Verein „SpendenLike e.V." stellten OB Andreas Feller ihr derzeitiges Spendenprojekt „120 Fahrräder für Schulkinder in Entwicklungsländern" vor. ...
03. August 2021
Nittenau. In der Stadtratssitzung im November 2020 wurden der Erste Bürgermeister Benjamin Boml und die Verwaltung mit der Organisation eines Jugendparlaments beauftragt. Nachdem pandemiebedingt größere Treffen zunächst nicht möglich waren, konnte di...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt