Anzeige
b2ap3_large_6ba067e1cf2a3bcb024f985f47195969_XL Maximal 194 Badegäste pro Schicht dürfen rein - viel Spaß im kühlen Nass! Bild: Archiv

Rutschen und in der Sonne aalen im Erlebnisbad!

2 Minuten Lesezeit (473 Worte)
Empfohlen 

Schwandorf. Mehr Freiheit, mehr Vergnügen im Erlebnisbad: Die gute Corona-Entwicklung in den letzten Wochen schafft jetzt Freiräume für weitere Lockerungen. 

Endlich wieder auf einen Teil der Liegewiese: Sonne genießen und schwimmen im Erlebnisbad.

Aktuell konnten die Verantwortlichen einen Teil der Liegewiese wieder freigeben zum Sonnen, Aalen, Chillen und Spaß haben. Natürlich gilt weiter: Wichtig ist die Einhaltung der allgemeinen Abstandsregeln.Auch der Spaß an der Rutsche ist wieder "erlaubt": Also rauf und rein ins Vergnügen!

Ansonsten gelten natürlich weiter die Regeln dieser besonderen Zeit. So wird das Bad in drei Schichten betrieben, von 09:00 – 12:00, von 13:00 – 16:00 und von 17:00 – 20:00 Uhr. In jeder Schicht dürfen maximal 200 Badegäste anwesend sein, ab der kommenden Eröffnung des Solebeckens sind es weitere 20 Besucher mehr.

Um gewährleisten zu können, dass weder die Besucherzahl noch deren Herkunft für eine mögliche Rückverfolgung im Infektionsfall unbekannt bleiben, müssen sich Badegäste vorab für einen von drei Zeiträumen online anmelden. Die Stadt Schwandorf hat hier unter http://termine.schwandorf.de ein eigenes Reservierungstool zur Verfügung gestellt. Senior*innen, die über keinen eigenen Internetanschluss verfügen, können hierbei die Unterstützung der Seniorenbeauftragten der Stadt Schwandorf in Anspruch nehmen. 

Angegeben werden müssen Name, Adresse, Telefonnummer und Zeitraum der Nutzung. Bei der Kasse ist der Nachweis der Reservierung, die pro Anmeldenden bei maximal sechs Personen liegen darf, vorzuzeigen, sei es ausgedruckt oder auf dem Smartphone.

Die ersten Besucher seit Neueröffnung zusammen mit 2. Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf.

Vorteils-, Saison- oder Jahreskarten gibt es heuer keine, bestehende Jahreskarten werden bei Normalbetrieb gutgeschrieben oder ausbezahlt.

Der Eintrittspreis wird wegen des eingeschränkten Angebots auf zwei Euro für Erwachsene und einen Euro für Kinder unter 14 Jahre gesenkt.

Kinder bis sechs Jahren sind frei. Der Zutritt von Kindern unter 14 Jahren darf nur in Begleitung eines Erwachsenen erfolgen.

Geduscht werden kann lediglich an den Durchgängen zu den Becken. Die Toiletten sind im Hauptgebäude geöffnet. Die dortigen Umkleiden bleiben geschlossen, bei der Sommerumkleide kann nur jede zweite Kabine genutzt werden. Ansonsten gelten die üblichen Sicherheitsregeln, zum Beispiel beim Niesen oder Husten, sowie das grundsätzliche Abstandsgebot.

Behalten hat das Erlebnisbad natürlich seinen unverwechselbaren blühenden, fast parkähnlichen Charakter. Hier lässt sich der Sommer genießen!

Sowohl Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf als auch Michel Maget sind sich der Einschränkungen für die Badegäste bewusst. Mit dem Hintergrund der aktuell noch bestehenden Infektionsgefahr seien diese Maßnahmen, zum Wohle der Gesundheit der Gäste und auch des Personals, jedoch unbedingt erforderlich. Selbstverständlich werde man die  Bestimmungen laufend an die sich ändernden rechtlichen Bedingungen anpassen.

Dessen ungeachtet lässt sich auf ruhigen Bahnen schön schwimmen. Genießen Sie es, endlich Sommer, endlich Erlebnisbad!

Anzeige

Anzeigen


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://kurier-oberpfalz.de/

Region Schwandorf

02. August 2020
„Hurra, endlich dürfen wir wieder tanzen"! Groß war die Wiedersehensfreude beim Training der verschiedenen Gruppen von Grün-Weiß Oberviechtach e.V. Nach der längeren Auszeit durch den Corona-Lockdown konnten die Tanzgruppen wieder ins Training...
02. August 2020
A93/Teublitz/Schwandorf-Süd. Am Samstag, den 01.08.2020, gegen 19:10 Uhr, befuhr 39-jähriger Mann mit seinem Pkw die BAB A93 in nördlicher Fahrtrichtung. Zwischen den Anschlussstellen Teublitz und Schwandorf-Süd überholte er einen langsameren Pkw. De...
02. August 2020
Neunburg vorm Wald. Am Samstag, gegen 15.45 Uhr, nötigte ein männlicher Motorradfahrer einen 34-jähriger BMW-Fahrer aus dem Stadtgebiet, in der Amberger Straße, zu einer Vollbremsung. Im Anschluss kam der Kradfahrer auf den Geschädigten zu und schlug...
31. Juli 2020
Maxhütte-Haidhof. Am Freitagvormittag, 31. Juli 2020, gegen 10.45 Uhr, wurde ein 34-jähriger Mann im Zug nach Regensburg von einer Schaffnerin ohne Fahrschein erwischt. Dabei soll er die Kontrolleurin beleidigt haben, woraufhin er des Zuges verwiesen...
31. Juli 2020
Die Gemeinde Wackersdorf baut eine neue, zusätzliche Feuerwache. Die neue Feuerwehr im Nordosten der Kommune wird hierarchisch in die Feuerwehr Wackersdorf eingegliedert. Der Standort in der Ortsmitte bleibt dabei unverändert bestehen. Ende Ju...
31. Juli 2020
Schwandorf. Wer in den lauen Sommernächten besonderes Flair und herrliche Unterhaltung genießen möchte, ist bis Mitte August im Stadtpark an der richtigen Adresse. Das Open Air Kino bietet den Kindern der Sommernacht eine riesige Beach-Bar, und im he...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. Juli 2020
Ammerthal/Illschwang. An der sogenannten „Roten Wand", die direkt an den Gemeindegrenzen liegt und als Geheimtipp für Kletterbegeisterte in der Region gilt, ereignete sich am Mittwochnachmittag ein schwerer Unfall. ...
30. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Am Mittwochabend, kurz vor 22 Uhr, bemerkte eine 38-jährige Hausbesitzerin, dass eine an ihrem Haus angebaute Gartenhütte in Brand stand. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs waren insgesamt acht Personen, darunter ein sechs...
30. Juli 2020
Grafenwöhr/Hohenfels. Ein größerer Abzug von US-Truppen aus Deutschland könnte Perspektiven für einen Nationalpark "Hohenfels / Grafenwöhr" eröffnen. Die Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsgegnerInnen, Bezirk Oberpfalz, plädiert deshalb d...
28. Juli 2020

Das Amberg-Sulzbacher Land möchte den Hut in den Ring werfen.

27. Juli 2020
Amberg. Die geplante Wiederaufbereitungsanlage (WAA) in Wackersdorf oder besser die Verhinderung derselben ist ein wichtiges Thema im Leben von Walter Heiter. Der in Kümmersbruck und Henfenfeld lebende Künstler hat seinerzeit aktiv am Protest teilgen...
23. Juli 2020
Ursensollen. Großalarm für die Feuerwehren im oberpfälzischen Landkreis Amberg-Sulzbach am späten Mittwochabend. Im Ursensollener Ortsteil Ullersberg steht eine große Lagerhalle in Vollbrand. Die Flammen schlagen meterhoch in den Nachthimmel und der ...

Ähnliche Artikel

12. Mai 2020
Region
Schwandorf
Steinberg am See
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Schwandorf konnte im Rahmen eines Einsatzes am Montag, um 11.05.2020, gegen 11:00 Uhr, bei einem 46...
29. Mai 2020
Region
Kreis Regensburg
Regensburg
Freizeit & Reise
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Er ist nicht nur als Wegbegleiter für einen „Urlaub zuhause" bestens geeignet, sondern bietet den Landkreisbürgerinnen und –bürgern mit seinem g...
23. April 2020
Region
Schwandorf
Amberg
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Als der 53-Jährige wieder aus der Bank herauskam, sah er gerade noch, wie der Firmenwagen in Richtung Ettmannsdorfer Str. davonfuhr. Durch die u...
15. Mai 2020
Region
Schwandorf
Kreis Schwandorf
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen}Mit einem Smartphone und der kostenlosen App Actionbound ausgerüstet können Kinder und Jugendliche allein, mit einem Freund / einer Freundin oder...
30. April 2020
Region
Schwandorf
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Jedes Kind kann ein buntes, fröhliches Bild zum Thema „Was mir an Schwandorf am besten gefällt" malen und bei der Stadt Schwandorf einreichen. D...
04. Mai 2020
Region
Schwandorf
Steinberg am See
Wackersdorf
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Ursprünglich sollten 40 Hektar Wald- und Naturschutzgebiet zwischen der A 93 und der Staatsstraße 2145 von Schwandorf nach Steinberg am See als ...

Für Sie ausgewählt