Anzeige
gartentisch Ein schön gestalteter Garten als Lebensraum für Mensch und Tier. Foto: Stephanie Fleiner

Gartenbesitzer leisten ökologischen Beitrag zur Ortsverschönerung

2 Minuten Lesezeit (434 Worte)
Empfohlen 

Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Anerkennungen vergeben.

Dem Gestaltungswettbewerb liegt als Grundgedanke die Dorfverschönerung zugrunde. Doch während man in früheren Jahren das Hauptaugenmerk auf den Blumenschmuck richtete, setzte sich nach und nach die Erkenntnis durch, dass auch der private Bereich des Gartens durch seine Gestaltung die Ortsdurchgrünung aufwertet. So entstand zusätzlich zum Blumenschmuckwettbewerb ein Wettbewerb im Wohn- und Nutzgarten. Heute weiß man, dass jeder naturnah gestaltete Garten als Kleinbiotop wichtigen Lebensraum für Insekten und Kleinstlebewesen bietet. Im letzten Jahr wurden aus diesem Grund die Kriterien angepasst und aus einem Wettbewerb, in dem es vorwiegend um üppige Geranienbepflanzung ging, wurde ein Wettbewerb, in dem die ökologische Bewirtschaftung des Gartens im Vordergrund steht.

Tipps und Trends für Sie

Auf eine naturnahe Gartengestaltung kommt es an

Kreisfachberater Torsten Mierswa, Johanna Pflaum (OGV Donaustauf), Stephanie Fleiner (Geschäftsführerin des OGV KV) und Regina Dietz (OGV Hemau) bildeten zwei Jury-Teams und waren im Landkreis zu 34 teilnehmenden Gärten unterwegs. „Normalerweise fährt eine vierköpfige Jury jeweils an vier Tagen durch den ganzen Landkreis und bewertet circa 200 Gärten," berichtet Stephanie Fleiner. Ihren Worten zufolge werden bei der Vorgartengestaltung genauso die bauliche Gestaltung der Gebäude wie die Einfriedung und der Bodenbelag bewertet. 

Wenn dann eine harmonische Bepflanzung und ein Hausbaum das Bild abrunden, seien die Kriterien mit maximal 40 Punkten erfüllt. Im privaten Bereich gäbe es maximal 30 Punkte zu erreichen, wenn die Gliederung der Gartenräume harmonisch in Wohn- und Nutzgarten übergehen und mit der dementsprechenden Bepflanzung gestaltet sind. Seit letztem Jahr neu ist, dass die ökologische Bewirtschaftung mit maximal 30 Punkten ins Gesamtergebnis einfließt. Insgesamt wären also hundert Punkte maximal zu erreichen.

Hintergrund

Gärten prägen durch ihre Gestaltung in Zusammenhang mit den Häusern und ihren Nebengebäuden unsere Siedlungen. Durch das Engagement der Gartennutzer wird das öffentliche Bild entscheidend beeinflusst. Der Vorgarten als Bindeglied vom öffentlichen Raum zum Gebäude, das durch landschaftsbezogene Bauweise und angemessene Materialwahl auffällt, fließt entscheidend mit in die Bewertung ein. Der Wettbewerb unterstützt eine naturbezogene Gestaltung des Hausgartens mit vielen Möglichkeiten der Entfaltung für Insekten und Kleinlebewesen ebenso wie den Nutzgarten mit seiner Vielfalt an Obst- und Gemüsesorten. 

Ziel ist es, die Schönheit der Dörfer und Siedlungen positiv zu beeinflussen sowie die Landes- und Gartenkultur zu fördern. Mit der Prämierung soll jenen ein öffentlicher Dank ausgesprochen werden, die sich um die genannten Ziele bemüht haben. Auf Ortsebene obliegt die Organisation den örtlichen Obst- und Gartenbauvereinen, auf Kreisebene dem Landkreis Regensburg und dem Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege. Teilnahmeberechtigt am Wettbewerb sind nur Mitglieder der Obst- und Gartenbauvereine.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://kurier-oberpfalz.de/

Region Schwandorf

28. September 2021
Nittenau. Am Montag, 27. September, gegen 22 Uhr kam es wiederholt zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Ehepaar am Ahornweg....
28. September 2021
Weidenthal/Schwandorf. Als Hausherr begrüßt Bürgermeister Johann Wilhelm alle Anwesenden und freut sich über die doppelte Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit den beiden Bildungseinrichtungen in Weidenthal und dem Landrat Thomas Ebe...
28. September 2021
Schwandorf. In einer kleinen Feierstunde beglückwünschte Oberbürgermeister Andreas Feller im Namen der Stadt Schwandorf Jana Fischer zur bestandenen Beamtenprüfung mit gleichzeitiger Ernennung in das Beamtenverhältnis zur Verwaltungssekretärin auf Pr...
27. September 2021
Neunburg. Einen gelungenen Start hatte die Veranstaltungsreihe „Musik und Text" in der evangelischen Versöhnungskirche Neunburg. Mit 30 Personen war  die Kirche unter Corona-Bedingungen gut gefüllt....
27. September 2021

Nabburg. Am 26. September, gegen 14:50 Uhr, ereignete sich in Nabburg, im Diendorfer Weg, ein Unfall.

27. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Freitag blieb es bei den vermeldeten drei Fällen. Samstag und Sonntag vermeldete das Gesundheitsamt jeweils elf neue Fälle im Landkreis Schwandorf. Heute, am Montag, 27. September, Stand 16 Uhr, liegt...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. September 2021

Schmidmühlen. Ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching.

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Ähnliche Artikel

27. September 2021
Region
Regensburg
Kreis Regensburg
Tipps und Trends
Bildung & Beruf
Menzl leitet derzeit die IT-Services im Werk. Nun kehrt er zurück zu seinen Wurzeln. 1998 war er selbst als Azubi in Regensburg gestartet – als einer der ersten Fachinformatiker bei BMW. Der jetzige A...
06. Juni 2021
Region
Tipps und Trends
Mobilität
Regensburg
Werkleiter Frank Bachmann hielt die Rede beim Wirtschaftstag im Marinaforum gemeinsam mit Nicol Salzwedel. Sie steuert in München ein Arbeitsteam, das sich mit der Umsetzung des Pariser Klimaschutzabk...
04. Mai 2021
Region
Kreis Regensburg
Tipps und Trends
Folgt man den Wettervorhersagen, so bleibt auch der Mai in der ersten Hälfte noch relativ kalt, die Gefahr von Nachtfrösten ist ja eh erst um die Monatsmitte mit den Eisheiligen vorbei. Dann dürfen au...
17. April 2021
Tipps und Trends
Region
Genießen
Gesund leben
Finanzen & Vermögen
Denn heimische Produkte tragen zu einer ausgewogenen Ernährung bei und sind auch für die Umwelt ein Gewinn, da unnötig lange Transportwege vermieden werden. Besonders in der warmen Jahreszeit sind die...
09. April 2021
Region
Tipps und Trends
Bildung & Beruf
Dabei begleiten sie ihre Kinder durch den gesamten Prozess der Berufsfindung. Seit Corona-bedingt jedoch viele Veranstaltungen, wie Jobmessen und Informationstage, in den Schulen ausfallen, mit denen ...
06. April 2021
Region
Tipps und Trends
Mode & Lifestyle
Eine schöne Idee ist hier ein dekorierter Buchstabe aus Bastelbeton – zum Beispiel passend zum gemeinsamen Nachnamen. Dieser lässt sich ganz einfach selbst basteln, eignet sich wunderbar als kreative ...

Für Sie ausgewählt