Anzeige
Anzeige
Anzeige
Jesus im Mittelpunkt: Engel und Hirten nahmen die Gottesdienstbesucher mit auf den Weg nach Bethlehem. Bild: (c) Ingrid Schieder

35 Darsteller beeindruckten beim Krippenspiel

Krippenspiele gibt es in verschiedenen Fassungen. Einige von ihnen sind auf wenige Darsteller, andere wiederum auf viele Mitwirkende zugeschnitten. Diesmal konnte Marion Weixler auf 35 Kinder zugreifen, die ihr Interesse bekundet hatten. Dieses Krippenspiel sei das letzte Mal im Jahr 1989 aufgeführt worden, eben auch in der Marienkirche, so Weixler. ​

Gerne stimmten die vielen Besucher der Waldweihnacht in die adventlichen Weisen mit ein. Bilder: (c) Ingrid Schieder

Dem Zauber der Adventszeit nachgespürt

​Vorbei an den vielen geschmückten Häusern mit den vielen Lichtern zog eine Gruppe von Leuten von der Pfarrkirche St. Barbara weg, die Ludwigsheide entlang, Ziel war die Waldweihnacht auf dem Campingplatz von Weichselbrunn. Das letzte Stück lag im Dunkeln, Taschenlampen leisteten hier ihren guten Dienst. Organisiert hat dieses Ereignis der Pfarrgemeinderat.

Erfolgreich bei der D1-Prüfung: Vorsitzender Thomas Maibauer (links) freut sich mit den ausgezeichneten Musikanten. Bilder: (c) Ingrid Schieder

Stimmungsvolle Adventfeier bei der Stadtkapelle Nittenau

​ „Alle Jahre wieder", getreu diesem Weihnachtsliedklassiker erfährt die Adventfeier der Stadtkapelle Nittenau eine liebgewordene Tradition. Und wie es sich für Musikanten gehört, feiern sie am liebsten mit dem, was sie ausmacht: Mit vielen Melodien, bekannte und solche, die dem weihnachtlichen Mainstream fern sind – völlig zu Unrecht, wie an diesem Abend einmal mehr deutlich wurde.

Das Weihnachtskonzert des Regental-Gymnasiums stimmte wirkungsvoll aus Weihnachten ein. Bild: (c) Ingrid Schieder

Standing Ovations beim Weihnachtskonzert des RTGs

​Das Ereignis in Betlehem um die Geburt Christi vor über 2000 Jahren hat Künstler weltweit Jahrhunderte hindurch inspiriert. Und so entstanden unzählige musikalische Werke aller Couleur, die meisten von ihnen haben Bestand. Konzerte tragen dazu bei, diese Lieder neuaufleben zu lassen, um sie weiterzutragen. Das Regental-Gymnasium pflegt seit Jahren die Tradition ihres Weihnachtskonzertes, das auch dieses Mal wieder in der Pfarrkirche Mariä Geburt stattgefunden hatte.

Pfarrer Johann Trescher zelebrierte das Rorate in der Kapelle St. Koloman. Bild: (c) Ingrid Schieder

Rorate in St. Koloman

​Rorate-Messen haben Atmosphäre. Es ist das reizvolle Wechselspiel zwischen Licht und Dunkelheit, das die romantische Stimmung aufkommen lässt.

Die heilige Lucia (Tanja Staudinger) erzählte ihre Geschichte. Bilder: (c) Ingrid Schieder

Kleinkindergottesdienst zum 20. Mal gefeiert

​Kinder sind von Anfang an willkommen in jedem Gottesdienst. Jedoch werden die Kleinen erfahrungsgemäß in dessen Verlauf unruhig, weil die Messe zu lange dauert und sie mit der Liturgie allgemein nicht viel anfangen können, weil deren Sprache für sie unverständlich ist. Kleingottesdienste, wie sie in den Pfarreien immer beliebter werden, wirken dem entgegen.

Auf den ersten acht Plätzen stehen diese Kandidaten für B'90/Die Grünen für den Kreistag. Die Wahlen leitete MdL Anna Tomann (rechts). Bild: (c) sir

Kreistagsliste von B'90/Die Grünen steht

Die Liste der Grünen für die Kreistagswahl steht. Am Samstagabend wurden die entsprechenden Weichen für diese Kandidatur gestellt. Zügig verliefen die von hoher Bürokratie geprägten Neuwahlen. Hohe Bürokratie: Es sei notwendig, dass alles korrekt ablaufe, da den Grünen ein rauer Wind ins Gesicht wehe, ließen einige Sprecher durchblicken.

Frank Fiedler (Mitte) wurde durch den Ministerialbeauftragten Franz Xaver Huber (links daneben) offiziell in sein Amt als Schulleiter des RTGs eingeführt, begleitet mit guten Wünschen von (von links) Elternbeiratsvorsitzender Sybille Naß, Landrat Thomas Ebeling, Frau Fiedler, Bürgermeister Karl Bley und Personalratsvorsitzender Elisabeth Steinhuber. Bilder: (c) sir

Frank Fiedler offiziell als Schulleiter am RTG eingeführt

Frank Fiedler heißt der neue Schulleiter des Regental-Gymnasiums Nittenau (RTG). Er tritt damit die Nachfolge von Petra Weindl an, die sich mit dem Ende des vergangenen Schuljahres in den Ruhestand verabschiedete. Am Dienstagvormittag erfolgte die offizielle Amtseinführung, begleitet von zahlreichen Ehrengästen.

Der Aufbau eines Wasserwerfers erfordert gute Zusammenarbeit. Bilder: (c) sir

Erfolgreich bei der Jugendflamme Stufe III

​ 84 Jugendliche aus 16 Feuerwehren im Landkreis Schwandorf stellten ihr Können unter Beweis – mit Erfolg, denn am Ende der Prüfung „Jugendflamme Stufe III" stand fest: Alle hatten bestanden.

Bild: (c) sir

Benefizkonzert für First Responder ein voller Erfolg

​Der gute Ruf eilte dem Reservistenmusikzug Oberpfalz voraus: Denn das Benefizkonzert in der Regentalhalle war gut besucht. Verbunden mit dem Hörgenuss war die Hilfe für die First Responder Einheit der FFW Nittenau. Um weiterhin ihren Dienst verrichten zu können, benötigen sie ein neues Einsatzfahrzeug. Der Erlös aus diesem Konzert wird dazu verwendet, die Eigenmittel der Wehr zu stärken. Denn für das Einsatzfahrzeug muss die Feuerwehr rund 35.000 Euro selber aufbringen.

Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre langjährige Zugehörigkeit und ihre Verdienste geehrt. Bilder: (c) sir

Der TV Bodenwöhr - ein Fest der Superlative gefeiert

​ Feiern und erinnern: Beim 100-jährigen Gründungsjubiläum des TV „Glück auf" wurden während der Planungsphase die Weichen für ein gelungenes Fest gestellt, dessen Charakter geprägt war von Frohsinn und dankbarer Erinnerung. „Schön war es", so lautete der allgemeine Tenor, als sich die Gäste verabschiedeten und Tage später noch bei zufälligen Begegnungen unterwegs.

Bild: (c) sir

Kolping erwanderte den Eixlberg

Das Ziel war klar: Den Eixlberg bei Pfreimd steuerte die Kolpingsfamilie Bodenwöhr bei seinem traditionellen Ausflug an. Das Grüppchen versammelte sich beim Pfarrheim, um gemeinsam starten zu können.

Martin Steinkirchner (Sechster von links) steht weiterhin an der Spitze des Vereins der Freunde und Förderer am Regental-Gymnasium Nittenau. Bild: (c) sir

Förderverein des Regental-Gymnasiums mit positiver Bilanz

Nittenau. Eine durchweg positive Bilanz zog die Vorstandschaft des Vereins der Freunde und Förderer des Regental-Gymnasiums bei ihrer Mitgliedsversammlung am Montagabend. Zahlreiche Projekte wurden gefördert und unterstützt zum Wohl der Schüler. Auch Neuwahlen standen auf der Tagesordnung.

Claudia Müller-Völkl bewirbt sich für das Bürgermeisteramt

​Claudia Müller-Völkl ist Bürgermeister-Kandidatin. Einstimmig wurde sie bei der Nominierungsversammlung am Montagabend von den Mitgliedern der Nittenauer Ortsgruppe B'90/Die Grünen in das Rennen um den Chefsessel im Rathaus ins Rennen geschickt.

Mit dem Durchschneiden des Bandes wurde die Nord-Ost-Umgehung offiziell freigegeben. Bilder: (c) sir

Freie Fahrt auf der Nord-Ost-Umgehung bei Nittenau

​Die Hilfslinien bei der Straßenmarkierung sind noch klar zu sehen, als mit einem riesigen Aufgebot an Politikern, Ämtern und interessierten Bürgern die neugebaute Nord-Ost-Umgehung offiziell freigegeben wurde. Staatsminister der Finanzen und für Heimat, Albert Füracker, schritt zur Tat, gemeinsam mit weiteren Ehrengästen durchschnitt er das Band.

Bild: (c) Ingrid Schieder

Benefiz-Konzert für Fahrzeug des First Responders

​Der Reservistenmusikzug Oberpfalz kommt nach Nittenau! Geboten wird feinste sinfonische Blasmusik, Swing und Marschmusik! Am 5. Oktober ist es soweit: Das 45-köpfige Orchester freut sich auf seine Konzertbesucher am 5. Oktober in der Regentalhalle, Beginn ist um 19 Uhr, der Einlass eine halbe Stunde vorher.

In den Keschern zappelten die Karpfen, ehe sie in die mit Wasser gefüllten Bottiche wanderten. Bilder: (c) sir

Die Karpfensaison offiziell eröffnet

​Die Hauptdarsteller tummelten sich im Teich. Mitunter vollführten die Karpfen im kühlen Nass kleine Sprünge, beobachtet von Politikern sämtlicher Couleur unterschiedlicher Ebenen. Die Angel- und Naturfreunde Bruck standen in ihren Wat-Hosen und Keschern bereit, zum Abfischen, das sich anschickt, zu einer beliebten Tradition zu entwickeln.

Die Pilger an der letzten Ruhestätte von Anna Schäffer

Pfarrausflug mit vielen Eindrücken

​Unscheinbare Orte beinhalten kostbare Schätze und außergewöhnliche Menschen, die auch zunächst unscheinbar lebten. Ein solcher Ort ist Mindelstetten, eine kleine Gemeinde, im oberbayerischen Landkreis Eichstätt gelegen. Anna Schäffer lebte hier, die am 21.Oktober 2012 von Papst Benedikt XVI. heiliggesprochen worden war. Seitdem zieht es Jahr um Jahr eine wachsende Schar an Pilgern hierher, kürzlich auch eine 35-köpfige Gruppe aus der Pfarreiengemeinschaft Bodenwöhr, Alten- und Neuenschwand.

Die Jubelpaare kamen in der Marienkirche in Blechhammer zusammen, Pfarrer Johann Trescher spendete den Einzelsegen. Bild: (c) sir

Ehepaare feierten ihr Jubiläum

​Erfolgreiche Premiere in der Pfarreiengemeinschaft Bodenwöhr, Alten- und Neuenschwand: Am Sonntag kamen 26 Ehepaare, die ein besonderes Ehejubiläum heuer begehen können, zum ersten Treffen zusammen.

Reinhard Ehemann (Zweiter von links), hier mit MdL Joachim Hanisch, FWG-Ortsvorsitzendem Hans Beck und FWG-Kreisvorsitzender Dieter Jäger (von links) ist Bürgermeisterkandidat der FWG. Bild: (c) sir

FWG Bruck nominieren Reinhard Ehemann.

​ Reinhard Ehemann kandidiert für die Freien Wähler als Bürgermeister. Nachdem Amtsinhaber Hans Frankl erklärt hatte, dass er aufhört, wurde der gebürtige Brucker und Verwaltungsfachangestellter bereits als potenzieller Kandidat gehandelt. Seit Donnerstagabend nun ist es offiziell.

Region Schwandorf

09. Juli 2020
Nur neuneinhalb Minuten dauerte die Sondersitzung des Stadtrates am Dienstagabend. „Wohl einmalig in der Geschichte des Stadtrates", meinte Bürgermeister Benjamin Boml. Nahtlos konnte sich so der nichtöffentliche Teil anschließen. ...
09. Juli 2020
Die Corona-Krise trifft neben der Wirtschaft und dem kulturellen Leben auch besonders den Breitensport. Hier hat sich der Freistaat Bayern schnell und unbürokratisch zu einer Verdopplung der bereits bestehenden Förderung von Sport- und Schützenverein...
09. Juli 2020
Nittenau. Ein 21-jähriger Schüler aus Bodenwöhr zog beim sog. „Magnetfischen" am Dienstag, den 07.07.20, auf Höhe der Angerinsel in Nittenau einen kleinen metallischen Gegenstand aus dem Fluss Regen. Der Gegenstand sah einer Handgranate nicht unähnl...
09. Juli 2020
Maxhütte-Haidhof. Am vergangenen Wochenende startete zum ersten Mal das Genussplatzl vor dem Rathaus. Die Besucher schwelgten zwischen den unterschiedlichsten Leckereien. Burger, Grillspezialitäten, Porchetta, Dinnede, Fisch oder Süßes fanden viele h...
08. Juli 2020
Kreis Schwandorf. Seit der am 4. Juni vermeldeten Infektion sind im Landkreis Schwandorf keine neuen Fälle bekannt geworden. Auch fünf Wochen danach steht der Landkreis bei 508 Corona-Fällen, von denen 20 an oder mit Corona verstorben sind. Diese Fäl...
08. Juli 2020
Das Kinder- und Jugendprogramm der Stadt Maxhütte-Haidhof bietet am Freitag, den 17. Juli, eine Wasserschlacht für Kinder ab sechs Jahren an. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juli 2020
Freudenberg. Ein Unbekannter verletzte eine Stute in der Nacht von Montag auf Dienstag (06.07.2020, 22.30, bis 07.07.2020, 6 Uhr) in einem Pferdestall in Hötzelsdorf schwer. Er schlitzte das Tier an mehreren Stellen auf....
02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

29. Juni 2020
Schwandorf. Im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn wurden am Montag gegen Mittag zwei Personen in einem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgrupp...
28. Juni 2020

Amberg. Gleich mehrere Anrufer teilten am Freitag, gegen 20 Uhr mit, dass im Bereich der Bayreuther Straße in Emu herumläuft.

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

03. Juli 2020
Kommunikativ, offen und gesellig: Die offene Wohnküche bildet in vielen Haushalten den Mittelpunkt des Familienlebens. Hier wird gemeinsam gekocht, gespielt und gelacht. Bei Neubauten ist es heute schon fast üblich geworden, die Küche offen und mit f...
28. Juni 2020
Der Digitalisierung gehört die Zukunft. Was schon vorher in aller Munde war, wird in Zeiten der weltweiten Pandemie deutlicher denn je. Wenn vor allem Social Distancing die Verletzlichsten in unserer Gesellschaft schützen kann, sind kontaktlose Servi...
19. Juni 2020
Der Sommer ist da und somit auch die Blütezeit der Dahlien. Jedes Jahr aufs Neue beeindrucken die eleganten Knollengewächse mit ihren imposanten Blüten. Ihre Farb- und Formenvielfalt ist enorm: von einfach bis gefüllt, einige ähneln einer Seerose, an...

Wer ist online?

Aktuell sind 2892 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies