Samstag, 25. Mai 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige

PR-Reportage

09. Mai 2019
Nabburg
Reportage
Nabburg. Das Freizeit- und Erholungszentrum Perschen bietet viele Möglichkeiten, die schönsten Tage im Jahr zu verbringen. In der Wärmehalle und im neu gestalteten Dampfbad mit verschiedenen Düften können sich die Besucher entspannen und anschließend...
07. Mai 2019
Reportage
Ostbayern. Bis ins hohe Alter selbständig in der gewohnten häuslichen Umgebung leben und sich dabei sicher fühlen – das wünschen sich viele Menschen. Zahlreiche technische Hilfsmittel können heute Senioren darin unterstützen, länger eigenständig in d...
02. Mai 2019
Schwandorf
Reportage
Schwandorf. Das ist ein Spruch, den die Gästeführer der Großen Kreisstadt Schwandorf häufig hören: „Da war i no nie…"
 Das ist für Gäste, die von außerhalb nach Schwandorf kommen, nicht verwunderlich. Aber selbst eingefleischte Bürger kommen im Rahme...

Aktuell

17. Mai 2019
Kreis Tirschenreuth
Top-Thema
​Die Arbeit stresst, die Kinder wollen am Wochenende mit ihren Kumpels Party machen, die romantischen Urlaubstage mit dem/der Liebsten sind schon viel zu lange her, der Rücken zwickt oder ganz allgemein ist der Erholungs-Pegel schon wieder auf einen ...

Anzeige

Anzeigen Ostbayern-Profis

1 Minuten Lesezeit (231 Worte)
Empfohlen 

Betrunken Unfall gebaut und dann Polizisten angegriffen

Am Donnerstag, 06.12.2018, gegen 16.00 Uhr, stieß beim Einparken auf einem Parkplatz im Bereich der Sudetenstraße, ein 53-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Range Rover gegen einen geparkten VW-Lieferwagen. Als er von dem geschädigten 33-jährigen Fahrer des Lieferwagens bezüglich des Anstoßes angesprochen wurde, wurde er pampig, zeigte diesem als Zeichen seiner Missachtung den hinausgestreckten Mittelfinger und begab sich in ein nahegelegenes Geschäft. 

Durch den Zusammenstoß entstand an dem Lieferwagen ein Schaden in Höhe von ca. 2000 Euro, am Range Rover entstand ein Schaden von ca. 1000,--Euro. Die verständigten Polizeibeamten der PI Neutraubling begaben sich daraufhin in das besagte Geschäft und baten den Fahrer mit zum Fahrzeug zu kommen. Bereits hier bemerkten sie, dass er stark alkoholisiert war. Auch gegenüber den eingesetzten Beamten verhielt er sich aggressiv, unfreundlich und herablassend. Nach mehrmaliger Aufforderung begab er sich widerwillig aus dem Geschäft ins Freie zur Unfallörtlichkeit. Bei der anschließenden Personalienfeststellung an der Unfallstelle griff er plötzlich und unvermittelt den aufnehmenden Beamten an. Dieser Angriff konnte abgewehrt, der Fahrer zu Boden gebracht und gefesselt werden. Zur Unterstützung wurde eine weitere Streife angefordert. Bis zu deren Eintreffen beleidigte er die Polizeibeamten mit verschiedenen Ausdrücken. Auf der Dienststelle wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt und er wurde in Gewahrsam genommen. Die eingesetzten Polizeibeamten blieben bei dem Vorfall unverletzt. Gegen den 53-jährigen wird Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten, Beleidigung sowie aller in Frage kommenden Verkehrsdelikte erstattet und an die Staatsanwaltschaft Regensburg weitergeleitet.


Anzeige
Alpakas hautnah beim Weihnachtsmarkt
Nikolaus bringt Geschenke in den Wald-Kindergarten

 

_____________________

Anzeige

Wer ist online?

Aktuell sind 1253 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok