1 Minuten Lesezeit (150 Worte)
Empfohlen 

Zimmerbrand in Wohnhaus in Teublitz

492173_r_k_b_by_gabriele-genannt-gabi-schoenemann_pixelio Symbolfoto: Gabi Schönemann/pixelio.de

Am Mittwochnachmittag, 19.12.2018, kam es in einem Wohnhaus, in dem Asylbewerber wohnen, zu einem Brand in einem Zimmer. Ein Bewohner der Einrichtung wurde in diesem Zusammenhang in eine Fachklinik eingewiesen.

Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige

Gegen 16:30 Uhr ging bei der Polizei eine Mitteilung über einen Zimmerbrand in einem Wohnhaus ein. Durch die starke Rauchentwicklung erlitten zwei Personen Rauchgasvergiftungen und begaben sich vorsorglich in ärztliche Behandlung. Der Bewohner des Zimmers, ein Mann mit irakischer Staatsangehörigkeit, zeigte sich verhaltensauffällig und wurde von Beamten der Polizeiinspektion Burglengenfeld vorläufig festgenommen. Der Zimmerbewohner wurde aufgrund seines Gesundheitszustandes, in Absprache mit dem Landratsamt Schwandorf, in eine Fachklinik eingewiesen.
Noch in den Nachmittagsstunden übernahm die Kripo Amberg die weitere Sachbearbeitung. Bei der Besichtigung des Brandortes zeigten sich Schäden im Bereich einer Balkontüre die durch das Feuer entstanden sind. Der Sachschaden inklusive der Rußschäden wird mit insgesamt 5.000 Euro beziffert.

Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. 

  

Beschädigungen im Erholungsbereich
Bauern, Waldbesitzer und Jagdgenossen ziehen Bilan...