Freitag, 19. Juli 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige

PR-Reportage

13. Juli 2019
Schwandorf
Reportage
Schwandorf. Bei Großprojekten sind Zeitpläne immer so eine Sache. Die deutsche Pünktlichkeit ist in den letzten Jahren auch an den beachtenswerten Baustellen zugrunde gegangen. Nicht so in Schwandorf: Während die Stadt München eine zweijährige Verzög...
12. Juli 2019
Regensburg
Reportage
Regensburg. Für Bernhard Brei ist es jedes Jahr wieder ein besonderer Termin – wie Weihnachten, doch mit viel mehr Action. Statt lieben Verwandten gibt es viele, viele neue Gesichter und Talente. Der „Leiter Berufsausbildung" im BMW Group Werk Regens...
05. Juli 2019
Burglengenfeld
Reportage
Burglengenfeld. Faszinierende, energiegeladene Kontraste bilden im Rahmen der diesjährigen Jubiläums-Kunstausstellung auf der 1200-jährigen Kaiser- und Herzogsburg Lengenfeld ein sehenswertes Spannungsfeld. „Art Brut" im Kunstgeschehen von psychisch,...

Anzeige

Anzeigen Ostbayern-Profis

2 Minuten Lesezeit (396 Worte)
Empfohlen 

Feuerwehr Wald qualifiziert sich für Deutsche Meisterschaft

oberpfalzcup Die Teilnehmer der FF Wald.
Wald/Nittenau. Am Samstag fand zum 11. Mal der Oberpfalzcup in Fuhrmannsreuth statt. Die Austragung zum 3. Bayerischen Landespokalwettbewerb wurde ebenfalls durchgeführt. Zusammen mit der Feuerwehr Bergham fuhr die FF Wald in die nördliche Oberpfalz. 
42 Feuerwehren aus ganz Deutschland und Österreich stellten sich den Wettbewerbsrichtlinien des CTIF für Feuerwehrwettkämpfe. Neun Feuerwehrler mussten jeweils so schnell wie möglich einen kompletten Löschangriff aufbauen, dazu gehören das Kuppeln einer Saugleitung und die Wasserabgabe nach zwei B-Längen über den Verteiler zu jeweils zwei C-Strahlrohren. Anschließend folgte noch ein 400 m Staffellauf, bei dem acht Feuerwehrler ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen mussten. 

Ziel solcher Wettbewerbe ist die Förderung der körperlichen Fitness, sowie die Pflege der kameradschaftlichen Kontakte unter den Feuerwehren aus Deutschland und den Mitgliedsnationen des Internationen Technischen Komitees für vorbeugenden Brandschutz und Feuerlöschwesen, kurz CTIF. Die Walder Feuerwehrler bereiteten sich neben dem normalen Ausbildungs- und Einsatzdienst seit einigen Wochen auf diesen Wettbewerb vor. Damit gute Zeiten erreicht werden können, müssen die Handgriffe sicher beherrscht werden und innerhalb der Gruppe abgestimmt sein. 

Angemeldet hatte sich die Walder Wehr für den Oberpfalzcup und für den bayerischen Landespokalwettbewerb. Die Starts erfolgten jeweils nacheinander. Mit jeweils einer Aufbauzeit unter 60 Sekunden, aber leider nicht fehlerfrei, folgte dann der Staffellauf, der ebenfalls mit jeweils 59 Sekunden recht gut gemeistert wurde. Am späten Nachmittag folgt die Aufstellung zum Einmarsch auf den Wettbewerbsplatz. Landeswettbewerbsleiter Karl Diepold begrüßte die teilnehmenden Feuerwehren und die anwesenden Ehrengäste. 

Es folgte die Pokalverleihung der jeweiligen Disziplinen und Wertungsgruppen. Die Feuerwehr Wald belegte mit 368,6 Punkten den 6. Platz beim Oberpfalzcup und Gruppenführer Martin Stuber konnte einen Pokal in Empfang nehmen. Weiter ging es mit dem bayerischen Landespokalwettbewerb. 17 Gruppen aus ganz Bayern kämpften um die Tickets für die Deutsche Meisterschaft 2020 im Kyffhäuserkreis in Thüringen. Ziemlich überrascht waren die Walder als sie beim 8. Platz aufgerufen wurden. Etwas zeitverzögert folgte der Jubel und Kommandant Stuber konnte sich einen bayerischen Löwen als Trophäe abholen. 

Damit noch nicht genug: als die Startplätze für die Deutsche Meisterschaft bekannt gegeben wurden, fiel der Name „Wald" erneut! Diesen „Schock" mussten die neun Feuerwehrler erstmal verdauen. Nach der Siegerehrung ließ Karl Diepold die Wettbewerbsfahne einholen, es folgten noch die Bayernhymne und die Deutschlandhymne. Anschließend erfolgt der Ausmarsch der 42 Wettbewerbsgruppen. Von der Feuerwehr Wald haben teilgenommen: Martin Stuber, Silvia Artmann, Christoph Artmann, Mario Eckl, Andreas Reisinger, Alexander Doblinger, Florian Riedl, Stefan Auburger, Tobias Schweiger und Michael Kandlbinder.



Anzeige (Kreis Regensburg)

Anzeige
Metzger tötet entlaufenen Stier
Katastrophenschutzübung mit 111 Einsatzkräften

 

_____________________

Anzeige

Wer ist online?

Aktuell sind 2309 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok