1 Minuten Lesezeit (129 Worte)
Empfohlen 

Hund in Kiesgrube abgestürzt

image4 Bild/Text: Alexander Auer

Bad Abbach. Gegen 21:30 Uhr am Dienstagabend alarmierte die Integrierte Leitstelle Landshut die Feuerwehren Poikam und Lengfeld mit dem Stichwort "Tierrettung, Hund fünf Meter abgestürzt" in die Kiesgrube nach Poikam. Ein Hund ist aus bisher ungeklärter Ursache einen circa 10 Meter tiefen Abgrund abgestürzt. 

Nach der ersten Erkundung durch den örtlich zuständigen Einsatzleiter wurde umgehend weiteres Gerät, unter anderem die Drehleiter aus Bad Abbach, nachalarmiert. Nachdem durch die Feuerwehren die Einsatzstelle ausgiebig ausgeleuchtet worden war, kam mit Hilfe des Abbacher Hubrettungsgerätes der Gerätesatz Absturzsicherung zum Einsatz. 

Anschließend konnte ein Feuerwehrmann über einen Schacht sich Zugang zu dem Besitzer und dem verletzten Hund verschaffen. Das verletzte Tier wurde mittels Rettungsdreieck und die Hundeführerin mittels Brust-Sitzgurtkombination aus der Tiefe erfolgreich gerettet. Der Hund kam zur medizinischen Abklärung in eine Tierklinik.


Anzeige
"Zauberwald" in Tegernheim feierte Jubiläum
Der Tag, als der Berg kam