2 Minuten Lesezeit (389 Worte)
Empfohlen 

Benefiz-Konzert für Fahrzeug des First Responders

Benefizkonzert_First_Responder Bild: (c) Ingrid Schieder

​Der Reservistenmusikzug Oberpfalz kommt nach Nittenau! Geboten wird feinste sinfonische Blasmusik, Swing und Marschmusik! Am 5. Oktober ist es soweit: Das 45-köpfige Orchester freut sich auf seine Konzertbesucher am 5. Oktober in der Regentalhalle, Beginn ist um 19 Uhr, der Einlass eine halbe Stunde vorher.

Genießen und dabei Gutes tun: Hintergrund des Benefiz-Konzerts ist die Unterstützung der First Responder Einheit in Nittenau, einer Sondergruppierung der FFW Nittenau. Insgesamt leisten bei dieser Wehr derzeit 64 Ehrenamtliche ihren Dienst 365 Tage im Jahr, bei jeglichen Schadensfällen rund um die Uhr. Ehrenamtlich und unentgeltlich, bei technischen Hilfeleistungen, wie beispielsweise bei Verkehrsunfällen oder Bränden, Personenrettung über die Drehleiter, Naturkatastrophen, wie drohendes Hochwasser oder medizinischen Notfällen. Besonderes Hauptaugenmerk ruht bei diesem Konzert auf der First Responder Einheit der FFW Nittenau.

15 Mitglieder leisten kontinuierlich zusätzlich Dienst in der 2001 gegründeten First Responder Einheit. Die Idee stammt aus Amerika – heute ist der First Responder auch aus Nittenau und Umgebung nicht mehr wegzudenken. Die First Responder der Feuerwehr Nittenau leisten jährlich knapp 11.000 ehrenamtliche Dienststunden und rücken zu jeder Tages- und Nachtzeit zu ca. 400 medizinischen Notfalleinsätzen im Jahr aus. Sie überbrücken mit qualifizierter Erster Hilfe die teilweise lebensbedrohlichen Minuten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und / oder des Notarztes.

Gerade in einer Stadt wie Nittenau, ohne eigenen Rettungsdienststandort, ist dies ein entscheidender Vorteil für uns alle. In den letzten 18 Jahren hat sich die First Responder Einheit als fester Bestandteil unseres Lebens etabliert. Statistisch waren unsere Ehrenamtlichen in dieser Zeit mindestens einmal bei jedem unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger oder ihren Familienangehörigen um zu helfen!

Doch nun braucht die First Responder Einheit selber die Unterstützung der Bevölkerung. In den kommenden Monaten muss ein neues Einsatzfahrzeug beschafft werden, um die Einsatzfähigkeit weiter sicherstellen zu können. Da sich der First Responder aber annähernd ausschließlich aus Eigenmitteln der Feuerwehr und Spenden finanziert, ist er auf Spenden angewiesen! Für derartige Einsatzfahrzeuge gibt es in Bayern leider keine Förderungen. Die Stadt Nittenau trägt dankenswerter Weise mit einem Zuschuss in Höhe von 25.000 Euro zur Finanzierung bei. Die restlichen Mittel in Höhe von rund 35.000 EUR muss und will die Feuerwehr Stadt Nittenau, auch mit Hilfe von Spenden, selbst aufbringen.

Daher findet am 5. Oktober dieses Benefizkonzert statt, dessen Erlös dem Projekt „Neubeschaffung First Responder Fahrzeug" zugutekommen wird. Karten können online über ok.ticket oder im Touristikbüro der Stadt Nittenau erworben werden.


Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige
Vermisste 16-Jährige aus Thalmassing wohlbehalten ...
Haushaltsabwicklung in der Diskussion