Besoffener beschädigt Autos

Schwandorf. Am 12.10.2019 gegen 03:30 Uhr wurde der Polizei Schwandorf ein Randalierer in der Klosterstraße  mitgeteilt, der mehrere Fahrzeuge durch Schläge beschädigte. Die Beamten konnten an der Tatörtlichkeit einen volltrunkenen 35-jährigen Mann antreffen. 
Schwandorf. Am 12. Oktober ist Welt-Rheuma-Tag. Die Schwandorfer Arbeitsgemeinschaft nutzt den Anlass, auf die Arbeit des Verbandes in der Öffentlichkeit aufmerksam zu machen. Bei der Hauptversammlung am Donnerstag in der Schwefelquelle sprach Vorsitzender Josef Scheuerer von einer Gemeinschaft, „die in guten wie in schlechten Zeiten füreinander da ist". Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl der Selbsthilfegruppe sei bei geselligen Treffen, Ausflügen und den therapeutischen Angeboten spürbar.
Schwandorf. Am 10.10.2019 wurde, in der Zeit von 7 Uhr bis 15.45 Uhr, am Bahnhof in Schwandorf ein Roller entwendet. Es handelt sich um einen blauen Roller der Marke Zhejiang Qianjiang mit dem Versicherungskennzeichen 352RKB. Die PI Schwandorf bittet um sachdienliche Hinweise.
Schwandorf. Die neunte Auflage der „Gott-sei-Dank-Brot-Aktion" der neun Schwandorfer Pfarreien endete mit einem Rekordergebnis. 690 Brote, gebacken von Bäckermeister Christian Glaab, wurden nach den Gottesdiensten zum Erntedankfest verkauft. Die Aktion brachte einen Erlös von 1000 Euro, die in ein Misereor-Projekt in Mynmar fließen.
Die Agentur für Arbeit Schwandorf bietet vielseitige und individuelle Förderprogramme an, um Menschen beim Erwerb eines Berufsabschlusses zu unterstützen.
Schwandorf. In den druckgraphischen Werkstätten des Oberpfälzer Künstlerhauses wurde das Kursangebot sämtlicher druckgrafischer Techniken erweitert und ausgebaut. Insgesamt 22 Kurse für Siebdruck, Radierung und Lithographie standen im Jahresprogramm zur Wahl.
Schwandorf. „Alan Kurdi" heißt das Schiff der Hilfsorganisation „Sea-Eye", das an den syrischen Jungen erinnert, der im Mittelmeer ertrunken ist und dessen Leiche an Land geschwemmt wurde. Das Bild ging vor drei Jahren um die Welt. Die Lieselotte- und- Hans-Schuierer-Stiftung unterstützt die Besatzung der „Alan Kurdi" mit 5000 Euro.
Bis Anfang des Jahres konnte man bei GLOBUS Schwandorf Erdgas tanken. Dann legte ein schwerer technischer Defekt die Station still, und der Betreiber E.ON Gas Mobil stellte den Betrieb daraufhin gänzlich ein.
Schwandorf. Eine Million Euro investiert die Firma Stiegler Tiefbau GmbH & Co KG in den Bau eines Bürogebäudes und einer Halle mit Werkstätte auf einem 4500 Quadratmeter großen Gelände im Schwandorfer Gleisdreieck. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Andreas Feller vollzog die Unternehmensleitung am Dienstag den Spatenstich.
Es kommt im Alltag eines Stadtarchivars nicht häufig vor, eine so umfassende und detaillierte Dokumentensammlung über einen Gemeindeteil zu bekommen, wie es am Montagnachmittag in Schwandorf erfolgt ist. Dort hat Andreas Hottner aus Fronberg zusammen mit Stadtarchivar Josef Fischer die Kompilation aus Dokumenten, handschriftlichen Aufzeichnungen, handgemalten Motiven, Sterbebildern und privaten Briefen vorgestellt, die sein Vater Andreas zusammengetragen hatte.
Pfreimd. Jedes Jahr treffen sich die Schützinnen der Gaue des Oberpfälzer Schützenbundes zum Damen-Wanderpokalschießen von Karin Wagner. In verschiedenen Klassen werden mit dem Luftgewehr und der Luftpistole in einer Ring- und Teilerwertung die Siegerinnen ermittelt.
Schwandorf. Der Agenda-21-Arbeitskreis lädt wieder zu einer „kulinarischen Weltreise" ein und veranstaltet am Sonntag (13. Oktober) zum 21. Mal im Sitzungssaal des Landratsames die Aktion „Ein-Topf für die Welt". Im Angebot sind Spezialitäten aus zehn verschieden Ländern. Der Erlös fließt in ein Kinderprojekt in Indonesien.
Die Ölpalme ist ein Alleskönner. Ob in Schokolade, Chips, Waschmittel, Seife oder Nuss-NougatCremes – Palmöl findet sich in nahezu jedem zweiten Supermarkt-Produkt. Das weltweit am meisten gehandelte Fett bringt jedoch zahlreiche Probleme mit sich. Besonders besorgniserregend: die gravierenden ökologischen Folgen des Palmölanbaus.
Klavierabend mit Joanna Trzeciak (Foto: Annick Geenen)Fr, 11. Oktober 2019, um 20 UhrWerke von Chopin, von Beethoven und ProkofiewJoanna Trzeciak wurde im polnischen Krakau geboren, wo sie Ihre erste musikalische Ausbildung erhielt. Ihr Studium an der Warschauer Musikhochschule vervollkommnete sie am Konservatorium in Moskau mithilfe eines Stipendiums der Chopin Stiftung. Den Beginn Ihrer internationalen Karriere machte ein Konzert in London 1987, dem eine Tournee in die vereinigten Staaten folgte.
Am Donnerstag, 24. Oktober, starten wieder sechs interessante Abende in verschiedenen Landkreiskommunen unter dem bewährten Motto „Stark durch Erziehung". Bis zu 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten einzelne Veranstaltungen der vergangenen Kursreihe, was beweist, dass rund um die Erziehung weiterhin großer Bedarf an Information und Austausch besteht.
Schwandorf. Das STATT-THEATER kommt am Samstag, den 19.10.2019, um 20 Uhr, in den Kultur-Felsenkeller, Fronberger Straße 8b, in Schwandorf.
Schwandorf. Das Tourismusbüro bietet am Sonntag, den 13.10.2019, die letzte Kirchenführung für dieses Jahr auf dem Kreuzberg an. Bestaunen Sie die imposante Kreuzbergkirche, die im 2. Weltkrieg völlig zerstört, aber ab 1949 wieder aufgebaut wurde. Heute gilt die Wallfahrtskirche aufgrund ihrer Architektur als einzigartige Besonderheit in der Region.
Schwandorf. „Vom Laden auf den Laufsteg". Die Models zogen sich in den Geschäften um, packten Taschen und Schuhe unter den Arm, schmückten sich mit Schmuck und Brillen und eilten zum Marktplatz. Dort präsentierten die Mannequins, die sich zuvor in einem Casting beworben hatten, die Herbstoutfits und Modetrends aus der Schwandorfer Geschäftswelt.
Schwandorf. Führungen im Felsenkeller-Labyrinth finden in der 41. Woche am Mittwoch, 09.10., um 18 Uhr, sowie Freitag, 11.10. und Samstag 12.10., um 16 Uhr, statt.Sie dauern etwa eineinhalb Stunden. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene € 5, ermäßigt € 3 und für Familien € 12.
Schwandorf. Das Elisabethenheim kauft Zucker und Speiseeis aus fairem Handel und genießt damit Fair-Trade-Status. „Wir würden gerne mehr Produkte abnehmen", sagte Geschäftsführer Egon Gottschalk bei einer Veranstaltung im Rahmen der Fair-Trade-Woche, doch das knappe Haushaltsbudget lasse dies nicht. Denn Artikel aus fairem Handel seien etwas teurer.